Philipp erobert Nigeria

malaria zum zweiten, examen und anderes

hallo zusammen,

also nach laengerer zeit nun mal wieder einen eintrag.

1. ich bin immer noch in nigeria

2.wie vllt. der eine oder andere schon mitbekommen hat, hatte ich wieder malaria die letzten 2 wochen. dieses mal wars aber anders als beim ersten mal, da ich es wirklich ueberhaupt nicht gemerkt habe zu beginn. hatte zwar en paar tage husten und so, aber naja, nichts dramatisches. dann en paar tage kopfweh und dann wird man schon eher aufmerksam. so bin ich am samstag vor 2 wochen wieder zum arzt und habe dort sofort bestaetigt bekommen, was ich eben dann schon befuerchtet hatte: die scheiss moskitos hatten erneut zugeschlagen. nunja, dann hiess es halt einieg tage ausruhen und daheim bleiben  nebst en haufen tabletten schlucken, die einen ziemlich fertig machen. donnerstag letzte woche bin ich dann wieder in die schule, da ich eh nichts zu tun hatte, aufgrund der examen, die letzte woche begonnen haben. jetzt, eine woche spaeter is eigentlich wieder in ordnung, man wird nur halt immer noch sehr schnell muede und fertig, da es eben schon eigentlich ne ziemlich ernsthafte erkrankung ist dieses malaria, die den ganzen koerper schwaecht. aber mehr gibts dazu eientlich nicht zu berichten, ich muss halt imemr noch etwas langsam amchen, bin aber guter dinge, dass bald alles wieder 100%ig ist. man wird sehn. die anderen aus meiner gruppe hatten uebrigens auch alle malaria jetzt wieder, also es wird sicher nicht die letzte gewesen sein. scheiss moskitos

3.das naechste zu erzaehlensind wie schon angesprochen, die examen in der schule. montag bis mittwoch war ich als examensaufsicht eingeteilt, jeweils den ganzen tag, und ich muss sagen, so als lehrer ist das schon eine recht edle angelegenheit. ersmal kommt man sich doch ziemlich wichtig vor, wenn man so durch die reihen streift auf der suche nach spickzetteln etc., auf der anderen seite ist es natuerlich fuer mich als gerade-abiturient ein genuss, das ganze mal von der anderen seite aus mitzuerleben (wie die schuler vor dem examen sich vorbereiten, die aufregung etc.). natuerlich laueft alles etwas anderst ab wie bei uns, so mussten wir vor den examen ersmal noch alle frageblaetter zusammentackern und oefters ist auch der typ, der die kopien der fragen macht ers um 10 aufgetaucht, wenn die examen um 8.30 starten sollten. aber so is halt. wobei man sagen muss, so examensaufsicht ist auch kein zuckerschlecken, und strengt doch an (vor allem noch mit bisschen malaria). fuer alle insider: die higel-abituraufsicht-gedaechtnispose hab ich natuerlich ausgiebig zelebriert (ich musst immer dran denken und dann so lachen waehrend der examen)! die schule hoert offiziell am 12. dezember auf, udn dann sind schulferien bis 5.1.. Unterrichten is aber seit examensbeginn nicht mehr, und wird auch nicht mehr dieses jahr, da naechste woche ganz im zeichen eines sportsevent steht, dem interhousesport. hab ich ja glaub schonmal erzaehlt, is en bisschen so wie bei harry potter. die schule wird in 4 haeuser aufgeteilt, dann gibts hauslehrer (ich bin im gelben haus, YELLOW HOUSE 4LIFE!!) und am 11. dezemeber is dann die grosse competition in leichtathletik, marschieren (ja, genau, marschieren), und anderen disziplinen. naechste woche is die end-of-the-year-party in der schule, wo der chor versuchen wird, die deutschen weihnachtslieder (alle jahre  wieder, etc., stille nacht), mehr oder weniger im original vorzutragen. zu diesem anlass hab ich mir natuerlich auch gleich noch en neues traditionelles dress rausgelassen, zusammen mit allen lehrern im gleichen design. 

4. letzte woche hatte olli seinen 25. geburtstag, den wir mit selbstgemachtem schokokuchen und gekuehlter cola ausgiebig gefeiert haben. weiters schrumpft unsere gruppe am montag auf nur noch 4 leute in ibadan, da mirijam sich nach reiflicher ueberlegung nun auch entschlossen hat heimzufliegen. zwar is noch ein anderer deustcher hinzugekommen, der andreas, 37, wird in oshogbo (lisas ehemaligem aufenthaltsort)  unterrichten, aber es is nateurlich weiterhin sehr schade, wenn welche gehen.

5. naechste woche is, ja genau, die haelfte meines aufenthaltes rum! aus diesem anlass haben wir verbliebenen weltwaertsmenschen naechste woche nachmittags unser mid-term seminar mit SYTO, wo wir ueber challenges, experiences etc. diskutieren sollen und werden. denen werd ich was zu erzaehlen haben. am 9. 12. sind es naehmlich noch genau 3 monate fuer mich hier in nigeria.   

so, das wars von meienr seite aus wieder, werde mich bald wieder melden und bedanke mich fuer alle mails, sms'en und eintraege im gaestebuch sehr sehr sehr herzlich. 

machts gut und einen schoenen advent, gruesse aus em dschungel,

philipp

 

28.11.08 14:07
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(30.11.08 19:12)
Philipp,
halt die Ohren steif und versuch mal der Malaria ein bisschen auszuweichen:-)

Viele liebe Gruesse aus Frankfurt

Tobias


Fabian / Website (1.12.08 21:21)
Ich schliesse mich meinem Vorredner an. Pass ein bissi auf, nicht dass ich hier noch mehr Tode sterben muss. Die beiden male Malaria haben mir gut gereicht. Ich hoffe ab jetzt kommst ohne durchs Leben in Afrika.

Wuensche weiterhin viel Spass. Und ein klein wenig fehlst du hier schon. Erst letztens beim Weihnachtsmarkt z.B. ... das ist einfach nicht das gleiche ohne dich!


Philipp (4.12.08 15:52)
@ Tobias
DIe Moskitos sind einfach zu flink fuer mich, da hats dich schnell mal erwischt.
ABer ich sprueh eigentlich soviel Insektenvernichter in meinem ZImmer, das da kein einziges MIstvieh mehr am Leben sein duerfte
ABer die Haelfe ist ja jetzt geschafft!

Gruesse
Philipp

@Fabian
Vielen Dank fuer deine ANteilnahme
Und ja, ich kann mich noch gut erinnern, Weihnachtsmarkt letztes Jahr...Das warn noch Zeiten mit reichlich Gluehmost! Fehlt einem schon en bisschen. Hier hats nur Palmwein. Is auf die Dauer au nich so der burner.

Viele Gruesse
Philipp


Lisa (7.12.08 12:54)
E kaasan Philipp=) Deine Eltern haben mir deine Blogseite gegeben!!!Und alles klar bei euch???
Jetzt kriegst ja bald Besuch von deinem Papa!
Mann unsere Truppe ist ja echt übelst geschrumpft..mensch!!!Als Krankenschwester mach ich mich aber auch nicht so schlecht, die Patienten lieben mich:D Nein Spaß,aber Windeln wechseln,Patienten waschen und Essen bringen liegt mir echt gut=), bin ganz überrascht..und ne sinnvolle Arbeit ists auch(da bin ich ja mittlerweile schon zufrieden:D)
Alsoo sag den andern ganz ganz liebe Grüße..das schöne warme Wetter vermiss ich sogar manchmal an Nigeria..und haltet durch ihr tapferen Jungs und Mädels=) Ciaoo und liebe Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite
Über mich...
Weltwärts

Gästebuch
Kontakt