Philipp erobert Nigeria

Leise rieselt der Schnee, oder auch nicht

Hallo zusammen

heute ist also weihnachten bzw. heiligabend und irgendwie kann man das hier gar nicht so richtig glauben. weihnachtsstimmung ist bei mir zumindest noch gleich null. siehe ueberschrift. zwar sind auch ein paar haeuser weihnachtlich dekoriert, in lagos stehn auch, zumindest in den besseren vierteln, weihnachtsbaeume und sterne auf der strasse, so richtig ins bild passt das aber natuerlich nicht. es ist auch irgendwie witzig, wie die strassenverkauefer auf einmal alle nikolausmuetzen auf haben und statt getraenken jetzt eben plastiktannen oder aufblasbare rentiere anbieten. weihnachtsstimmung gibts dann eben naechstes jahr wieder.

bis gestern war nun mein vater auf besuch hier und es war wirklich schoen, ein vertrautes gesicht aus der heimat fuer ein paar tage um sich zu haben. ich habe versucht fuer ihn ein kleines programm auf die beine zu stellen. so haben wir uns letzte woche ausgiebig den "sehenswuerdigkeiten" ibadans gewidmet, meine schule, ein aussichtsturm, eine bar mit gutem bier, solche dinge halt. freitag auf samstag sind wir nach ilesha und oshogbo gefahrn um dort die wasserfaelle (wir berichteten) und den heiligen wald mit yoruba-schreinen fuer die heidnischen goetter, immerhin ein unesco-weltkulturerbe, anzusehn. da wir fuer unser taxi zu den wasserfaellen natuerlich den einzigen taxifahrer weit und breit der kein wort englisch spricht erwischt haben, war das nigerianische oeffentliche nahverkehrssystem ein weiteres highlight fuer sich auf dem ausflugsprogramm. sonntags waren wir dann zusammen in einer grossen katholischen kirche (fast wie daheim), bevor wir montags nach lagos fuhrn um noch einen schoenen tag am strand zu verbringen. zum teil wars dann doch nicht ganz einfach fuer ihn, da das nigerianische essen und vor allem das nigerianische zeitverstaendniss nichts sind, woran man sich in 10 tagen gewoehnt (auch meine naechtlichen zimmergenossen sind hier zu erwaehnen ). jedoch hat mich sein besuch sehr gefreut und man hat mal wieder aus erster hand erfahrn, was zu Hause so alles passiert.

Nateurlich moecht ich an dieser STelle passend noch einmal meinen Dank an alle Ministranten und Spender fuer die Aktion "Ministranten helfen Tessy" ausdruecken. Die Summe, die bis jetzt gespendet wurde ist einfach ueberwaeltigend und als die Betreffenden davon gehoert haben, war die Freude riesengross. SObald die DInge beschafft werden (Generator, COmputer, Reis,etc.) wird es im Janaur dann eine grosse Ueberreichung geben, zu dem ich dann natuerlich BIlder und Berichte nach Kressbronn zurueckschicke. Danke, Danke, Danke also, im Namen von allen Beteiligten hier, das ist ein wunderschoenes Weihnachtsgeschenk.

so viel neues oder anderes gibts aber dann gar nicht mehr zu erzaehlen. antonia und pia haben passend zu weihnachten wieder rcihtig malaria, bei mir duempelt die gesundheit so vor sich hin, mal besser mal weniger, meistens in ordnung. heute abend gehts zur christmas-charol-night in die kirche, morgen und uebermorgen wahrscheinlich auch, von sylvester hab ich schon gehoert dass die ganze nacht in der kriche verbracht werden soll. also viel party is wahrscheinlcih eher nich  mal sehn. in diesem Sinne:

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr im Voraus, schreibt weiterhin fleissig ins Gaestebuch, spendet kraeftig aufs Ministrantenkonto, und in 2nhalb Monaten komm ich ja schon wieder heim.

Schoene Feiertage,

Philipp

 

 

24.12.08 10:46
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Fabi / Website (24.12.08 23:11)
Ich wuensche dir auch eine wunderschoene Weihnachtszeit, soweit das bei dir da unten moeglich ist ;-)
Lass dich nicht unterkriegen und stell dir einfach vor, dass um dich herum ein wenig Schnee liegt. Glaube versetzt ja bekanntlich Berge! Viel Spass beim Feiern.


(1.1.09 20:56)
Hallo Philipp,

ich wuensch Dir eine frohes Neues Jahr. Da du wahrscheinlich nicht viel feiern konntest hab Ich fuer dich letzte Nacht ein paar Gläser mitgetrunken:-)

Wir fahren morgen (2.Januar) nach Kressbronn und ich hole mir dann die letzten News von Deinem Vater ab. Naechste Woche gehts dann ins Klein-Walsertal zum Skifahren. Pass weiterhin gut auf Dich auf !

Viele Gruesse aus Frankfurt
Tobias, Mona, Julius und Moritz

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite
Über mich...
Weltwärts

Gästebuch
Kontakt